Logo-DEKRA-ISO-9001-Schatten

ecovadis-bronze

17.03.2022
Weiterempfehlen

Steigende Gaspreise - Wie kann ich sparen?

 

„Innovationen sind Möglichmacher, Beschleuniger, Gestalter und Erhalter auf dem Weg zur­ Klimaneutralität“ 

Eine Aussage aus dem Abschlussbericht der dena-Leitstudie „Aufbruch Klimaneutralität“.

 

Bei vielen Prozessen in Industrie und Gewerbe entstehen Wärmeverluste. Diese werden allgemein als Abwärme bezeichnet und entstehen bei fast jedem thermischen oder mechanischen Prozess. Entsprechend groß ist die Bandbreite möglicher Abwärmequellen. Sie reicht von Produktionsanlagen und Motoren über Prozesswärme und Abwässer, bis hin zu Druckluft-, Kühl- und Klimaanlagen.

 

Diese Energieverluste können durch intelligente Anwendungen nutzbar gemacht werden. Allerdings wird diese Chance oft gar nicht wahrgenommen. Laut dena-Angaben ist das Abwärmepotenzial in jedem dritten Unternehmen unbekannt. So fällt es vielen Unternehmen schwer, die Effizienzpotenziale der Abwärme zu identifizieren und zu erschließen.

 

Das Energieeinsparpotenzial der Nutzung industrieller Abwärme wird auf etwa 450 Petajoule (PJ) bzw. 125 Terawattstunden (TWh) im Prozesstemperaturbereich ab 60 °C geschätzt. Dies entspricht einem Energiekosteneinsparpotenzial von ca. 5 Milliarden Euro.

 

Quelle: dena / Erfolgreiche Abwärmenutzung im Unternehmen. 

 

Kennen Sie ihre Abwärmepotenziale?

Unsere Energieexperten helfen Ihnen gerne dabei, eine Bestandsaufnahme durchzuführen und diese Einsparpotenziale nutzbar zu machen.

 

 

Sprechen Sie uns an

 

 


 

Hier mal an einem Berechnungsbeispiel aus der Praxis dargestellt:

Abwärmepotenzial einer Druckluft-Kompressoranlage

Drei Kompressoren (75 kW, 37 kW, 15 kW) sollen mit einer Wärmerückgewinnung (WRG) ausgestattet werden und die „rückgewonnene“ Wärmeenergie soll zur Raumheizung genutzt werden.

 

 

1. Welche Wärmemenge in kWh kann pro Jahr ausgekoppelt werden?

 

Durch die geplante Nutzung als Raumheizung ergibt sich aufgrund der Heizperiode ein Nutzungsfaktor von 40%. Wird die rückgewonnene Wärme z.B. für einen Produktionsprozess genutzt, kann sich ein deutlich höherer Nutzungsfaktor ergeben.

 

Thermostat-mark-e-effizienz

 

     • Laststunden der Kompressoren 2400 h bis 3700 h.
     • WRG-Anteil 65 %
     • Nutzbare Wärmemenge 104.988 kWh/a

 

 

2. Welches Temperaturniveau kann erzielt werden?

 

Wassertemperatur 

 

     • Öltemperaturen der Kompressoren max. 85°C.
     • Erwärmung des Heizungswassers um 10 K (von 60°C auf 70°C)

 

 

3. Welches Einsparpotenzial entsteht, wenn man diese Wärmemenge nutzbar macht und nicht mit einer Gasheizung erzeugen muss?

 

Die gewonnene und nutzbare Wärmemenge von 104.988 kWh/a entspricht einem „Brennstoffbedarf“ von 123.687 kWh/a.

 

Somit ergibt sich ein Einsparpotenzial von 123.687 kWh/a.

 

 

Mögliche Einsparungen in Abhängigkeit der Energiepreise

 

Mögliche Einsparung

 

 

Wirkungsgrad einer Drucklufterzeugung

Der Wirkungsgrad einer durchschnittlichen Druckluftanlage liegt bei 5-6 %, der zugeführten elektrischen Energie. Ist die Anlage dazu noch überdimensioniert kann der Wirkungsgrad noch deutlich darunter liegen. Die meiste Energie wird somit in Wärme umgewandelt und geht in der Regel ungenutzt verloren

 

In der nachfolgenden Grafik dargestellt, können zur Wärmerückgewinnung ca. 94 % der Wärme aus der Drucklufterzeugung, für die Wärmerückgewinnung nutzbar gemacht werden.

 

Wird ein großer Anteil dieser Wärme nutzbar gemacht, kann der Wirkungsgrad einer Druckluftanlage auf über 70 % steigen.

 

 Abwärmeptenzial-Druckluft

 

Für unsere Kunden investieren wie bei der Mark-E Effizienz, zusammen mit unserem Geschäftsbereich MDT (Märkisches Druckluft-Team), schon seit vielen Jahren viel Energie in die Entwicklung von energieeffizienten Druckluftsystemen.

 

 

Ein beeindruckendes Kundenprojekt

12 Kompressoren mit einer Kompressorleistung von 2,7 MW, inkl. einer Trafostation mit 3 x 1.600 kVA Transformatoren. Daraus ergibt sich eine Leistung im Megawatt-Bereich für die Anbindung einer Wärmerückgewinnung bei der Gerresheimer Essen GmbH.

 

Zitat von unserem Kunden:

„Für uns war das ein Quantensprung!“

 

Überzeugen Sie sich selbst. Wir laden Sie zu einem virtuellen Rundgang ein:

 

Gerresheimer

 

Hier geht’s zum virtuellen Rundgang >>

 

 

„Effektive Suche nach Effizienz lohnt sich“

 

Wollen auch Sie sparen? Unsere Spezialisten beraten Sie gerne, sprechen Sie uns einfach an:

 

 

Sprechen Sie uns an

 

 

Ebenfalls interessant: 

Druckluft - Leckage- Audit  >> zum Beitrag

Stickstoff mit der Druckluftanlage einfach selbst erzeugen >> zum Beitrag

 

 


 

Quellen: Abschlussbericht / dena-Leitstudie / Aufbruch Klimaneutralität 2021 / Erfolgreiche Abwärmenutzung im Unternehmen.

Titelbild: unsplash

Fotos: Pixabay, Mark-E Effizienz

    • Kostenloses Erstgespräch
    • Contracting-Konzept
    • Rückrufservice
    • Siehe Fragen und Wünsche
    Darf nicht fehlen
    • Licht
    • Druckluft
    • Kälte
    • Wärme
  • Ist ungültig
    • Ich bin damit einverstanden, dass meine mitgeteilten Daten gespeichert und zur Bearbeitung meiner Anfrage und Kontaktaufnahme telefonisch oder per E-Mail genutzt werden. Eine Weitergabe meiner Daten an Dritte erfolgt nicht. Meine Einverständniserklärung kann ich jederzeit kostenfrei und ohne jeden Nachteil mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
    Darf nicht fehlen
  • Anfrage senden